Die Namens-, Inhaber- und Ordrepapiere

Achtung! Einige Titel sind noch nicht korrekt eingetragen. Es könnte eine Weile dauern, bis alle Artikel angepasst und korrigiert sind. Die neusten Artikel entnehmen Sie bitte aus der offiziellen Bundeswebseite.

Liste beinhaltender Gesetzesartikel
Art. Nr. Absatz Titel *N/A = Möglicherweise aufgehoben
965

A. Begriff des Wertpapiers

966

B. Verpflichtung aus dem Wertpapier

967

C. Übertragung des Wertpapiers

968

II. Indossierung

969

2. Wirkung

970

D. Umwandlung

971

E. Kraftloserklärung

972

II. Verfahren. Wirkung

973

F. Besondere Vorschriften

974

A. Begriff

975

B. Ausweis über das Gläubigerrecht

976

II. Beim hinkenden Inhaberpapier

977

C. Kraftloserklärung

978

A. Begriff

979

B. Einreden des Schuldners

980

II. Bei Inhaberzinscoupons

981

C. Kraftloserklärung

982

2. Zahlungsverbot

983

3. Aufgebot, Anmeldungsfrist

984

4. Art der Bekanntmachung

985

5. Wirkung

986

b. Bei Nichtvorlegung

987

II. Bei Coupons im besondern

988

III. Bei Banknoten und ähnlichen Papieren

989

D. Schuldbrief und Gült

990

Wer sich durch Verträge verpflichten kann, ist wechselfähig.

991

1. Erfordernisse

992

2. Fehlen von Erfordernissen

993

3. Arten

994

4. Zahlstellen. Domizilwechsel

995

5. Zinsversprechen

996

6. Verschiedene Bezeichnung der Wechselsumme

997

7. Unterschriften von Wechselunfähigen

998

8. Unterschrift ohne Ermächtigung

999

9. Haftung des Ausstellers

1000

10. Blankowechsel

1001

1. Übertragbarkeit

1002

2. Erfordernisse

1003

3. Form

1004

4. Wirkungen

1005

b. Garantiefunktion

1006

c. Legitimation des Inhabers

1007

5. Einreden

1008

6. Vollmachtsindossament

1009

7. Offenes Pfandindossament

1010

8. Nachindossament

1011

1. Recht zur Vorlegung

1012

2. Gebot und Verbot der Vorlegung

1013

3. Pflicht zur Vorlegung bei Nachsichtwechseln

1014

4. Nochmalige Vorlegung

1015

5. Form der Annahme

1016

6. Einschränkungen der Annahme

1017

7. Domiziliat und Zahlstelle

1018

8. Wirkung der Annahme

1019

b. Bei Streichung

1020

1. Wechselbürgen

1021

2. Form

1022

3. Wirkungen

1023

1. Im Allgemeinen

1024

2. Bei Sichtwechseln

1025

3. Bei Nachsichtwechseln

1026

4. Fristenberechnung

1027

5. Zeitberechnung nach altem Stil

1028

1. Vorlegung zur Zahlung

1029

2. Recht auf Quittung. Teilzahlung

1030

3. Zahlung vor und bei Verfall

1031

4. Zahlung in fremder Währung

1032

5. Hinterlegung

1033 r

1. Rückgriff des Inhabers

1034

2. Protest

1035

b. Zuständigkeit

1036

c. Inhalt

1037

d. Form

1038

e. Bei Teilannahme

1039

f. Gegen mehrere Personen

1040

g. Abschrift der Protesturkunde

1041

h. Mangelhafter Protest

1042

3. Benachrichtigung

1043

4. Protesterlass

1044

5. Solidarische Haftung der Wechselverpflichteten

1045

6. Inhalt des Rückgriffs

1046

b. Des Einlösers

1047

c. Recht auf Aushändigung von Wechsel, Protest und Quittung

1048

d. Bei Teilannahme

1049

e. Rückwechsel

1050

7. Präjudizierung

1051

b. Höhere Gewalt

1052

c. Ungerechtfertigte Bereicherung

1053

VIII. Übergang der Deckung

1054

1. Allgemeine Vorschriften

1055

2. Ehrenannahme

1056

b. Form

1057

c. Haftung des Ehrenannehmenden. Wirkung auf das Rückgriffsrecht

1058

3. Ehrenzahlung

1059

b. Verpflichtung des Inhabers

1060

c. Folge der Zurückweisung

1061

d. Recht auf Aushändigung von Wechsel, Protest und Quittung

1062

e. Übergang der Inhaberrechte. Mehrere Ehrenzahlungen

1063

1. Ausfertigungen

1064

b. Verhältnis der Ausfertigungen

1065

c. Annahmevermerk

1066

2. Abschriften

1067

b. Auslieferung der Urschrift

1068

XI. Änderung des Wechsels

1069

1. Fristen

1070

2. Unterbrechung

1071

b. Wirkungen

1072

1. Vorsorgliche Massnahmen

1073

2. Bekannter Inhaber

1074

3. Unbekannter Inhaber

1075

b. Einleitung des Aufgebots

1076

c. Fristen

1077

d. Veröffentlichung

1078

4. Wirkung

1079

b. Bei Nichtvorlegung

1080

5. Richterliche Verfügungen

1081

1. Fristbestimmungen

1082

b. Fristberechnung

1083

c. Ausschluss von Respekttagen

1084

2. Ort der Vornahme wechselrechtlicher Handlungen

1085

3. Eigenhändige Unterschrift. Unterschrift des Blinden

1086

1. Wechselfähigkeit

1087

2. Form und Fristen der Wechselerklärungen

1088

b. Handlungen zur Ausübung und Erhaltung des Wechselrechts

1089

c. Ausübung des Rückgriffs

1090

3. Wirkung der Wechselerklärungen

1091

b. Teilannahme und Teilzahlung

1092

c. Zahlung

1093

d. Bereicherungsanspruch

1094

e. Übergang der Deckung

1095

f. Kraftloserklärung

1096

1. Erfordernisse

1097

2. Fehlen von Erfordernissen

1098

3. Verweisung auf den gezogenen Wechsel

1099

4. Haftung des Ausstellers. Vorlegung zur Sichtnahme

1100

1. Erfordernisse

1101

2. Fehlen von Erfordernissen

1102

3. Passive Checkfähigkeit

1103

4. Deckungserfordernis

1104

5. Ausschluss der Annahme

1105

6. Bezeichnung des Remittenten

1106

7. Zinsvermerk

1107

8. Zahlstellen. Domizilcheck

1108

1. Übertragbarkeit

1109

2. Erfordernisse

1110

3. Legitimation des Inhabers

1111

4. Inhabercheck

1112

5. Abhandengekommener Check

1113

6. Rechte aus dem Nachindossament

1114

III. Checkbürgschaft

1115

1. Verfallzeit

1116

2. Vorlegung zur Zahlung

1117

3. Zeitberechnung nach altem Stil

1118

4. Einlieferung in eine Abrechnungsstelle

1119

5. Widerruf

1120

b. Bei Tod, Handlungsunfähigkeit, Konkurs

1121

6. Prüfung der Indossamente

1122

7. Zahlung in fremder Währung

1123

1. Gekreuzter Check

1124

b. Wirkungen

1125

2. Verrechnungscheck

1126

b. Rechte des Inhabers bei Konkurs, Zahlungseinstellung, Zwangsvollstreckung

1127

c. Rechte des Inhabers bei Verweigerung der Gutschrift oder der Ausgleichung

1128

1. Rückgriffsrechte des Inhabers

1129

2. Protesterhebung. Fristen

1130

3. Inhalt der Rückgriffsforderung

1131

4. Vorbehalt der höheren Gewalt

1132

VII. Gefälschter Check

1133

VIII. Ausfertigung mehrerer Stücke eines Checks

1134

IX. Verjährung

1135

1. Begriff des «Bankiers»

1136

2. Fristbestimmungen

1137

b. Fristberechnung

1138

1. Passive Checkfähigkeit

1139

2. Form und Fristen der Checkerklärungen

1140

3. Wirkung der Checkerklärungen

1141

b. Recht des Zahlungsortes

1142

c. Recht des Wohnsitzes

1143

XII. Anwendbarkeit des Wechselrechts

1144

Vorbehalten bleiben die besondern Bestimmungen über den Postcheck.

1145

A. Im Allgemeinen

1146

II. Einreden des Schuldners

1147

B. Wechselähnliche Papiere

1148

2. Keine Annahmepflicht

1149

3. Folgen der Annahme

1150

4. Keine Wechselbetreibung

1151

II. Zahlungsversprechen an Ordre

1152

C. Andere indossierbare Papiere

1153

A. Erfordernisse

1154

B. Der Pfandschein

1155

C. Bedeutung der Formvorschriften

My Topsites List

Impressum, Kontakt & Distanzierungen | Copyright 2006-2017 by Foxware Fluri | www.rechtundgesetz.ch (v3.0)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Meh dazu